Webinare der Wiener Diabetes Schule Dr. Pusarnig – wiener-diabetes-schule.at
  • Home  / 

Webinare der Wiener Diabetes Schule Dr. Pusarnig

Dr. Susanne Pusarnig

Ich bin Dr. Susanne Pusarnig,
Ärztin für Allgemeinmedizin und die "Zuckertante"

Ich berate und begleite Diabetiker seit mehr als 25 Jahren.
in Diabetes-Ambulanzen, in meiner eigenen Ordination, in Kursen, Vorträgen, Workshops.... 

Jetzt kann ich übers Internet noch viel mehr Menschen helfen, gut mit ihrem Diabetes zu leben.
Dabei hilft Wissen - wenn man sich auskennt, wirds gleich leichter!

Ein "Webinar" ist ein Treffen online.
Sie sehen und hören die Vortragende per Video und können auch selbst Fragen stellen.
2 Stunden mit Dr. Pusarnig, immer mit Fragerunde danach.

So können Sie teilnehmen: Suchen Sie sich das für Sie passende Webinar aus und melden Sie sich an. Am Abend vor Ihrem Webinar bekommen Sie ein Mail, in dem genau steht, wie Sie teilnehmen können. Sie brauchen dazu nur auf den Hinweis im Mail klicken, es ist dort alles ganz genau erklärt. Sie brauchen nur ein Handy, Tablet oder Computer.

Freitag, 21.5. 18 Uhr!

"Warum spinnt mein Blutzucker?" Über Zucker-Stoffwechsel, und was man selbst für gute Werte machen kann

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig

"Meine Zuckerwerte waren doch früher besser! "
"Warum sind sie jetzt dauernd hoch?" "Brauche ich neue Medikamente oder kann ich da selbst etwas machen?"

Wenn man weiß, wie der Zucker-Stoffwechsel funktioniert, ist es ganz leicht zu verstehen, was man eventuell selbst verbessern kann.

Termin: Freitag, 21. Mai von 18 -20 Uhr

Metformin:  Für alle?
Vor- und Nachteile

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig 

"Warum soll ich Metformin nehmen?"
 "Werde ich es vertragen?"  
"Wie wirkt das eigentlich?"
"Kann ich davon Hypos bekommen?"

Metformin - noch immer empfohlen als das 1. Medikament bei Typ 2 Diabetes.

Warum das so ist, ab wann man Medikamente braucht, wie man die Verträglichkeit verbessern kann, Vor-und Nachteile des Medikaments.

Termin: Mittwoch, 26. Mai von 16 - 18 Uhr

Mit Insulin beginnen. 
Abends Insulin, Tabletten tagsüber

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig

Tabletten tagsüber, Insulin abends - das ist meist der "Einstieg" in die Insulin-Therapie.

  • Abendliches Insulin: wieso? Für wen?
  • Wie diese Behandlung funktioniert
  • Technik des Insulin-Spritzens
  • Was kann beim Spritzen "schiefgehen"?
  • Umgang mit Insulin
  • Hypos sicher vermeiden

Termin: Mittwoch, 2. Juni von 19 - 21 Uhr

Medikamente bei Typ 2 Diabetes

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig

  • Welche Tabletten gibt es?
  • Wie wirken sie?
  • Vor- und Nachteile?
  • Welche Tabletten können Hypos auslösen - und welche nicht?

Ich stelle Ihnen die 5  Tabletten-"Familien" vor, jede mit ihren Eigenheiten.
Was sich für wen eignet, über sinnvolle Kombinationen und: wann sollte man auf Insulin umstellen?

Termin: Mittwoch, 26. Mai von 19 - 21 Uhr

Victoza, Trulicity,...  spritzen, aber kein Insulin?

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig 

Die GLP1-Analoga

  • Was sind das für Hormone?
  • Was unterscheidet sie vom Insulin?
  • Kann man damit leichter Gewicht abnehmen? 
  • Kann man damit Hypos bekommen?

Die "Darm-Hormone". Welche Rolle sie bei Diabetes spielen, wie man mit ihnen abnehmen kann und wie sie als Medikament verwendet werden.

Termin: Mittwoch, 9. Juni von 19 - 21 Uhr

Blutzucker selbst messen: Wie, wann, wie oft? 

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig

  • Tipps für richtige Blutzucker-Messen - so dass es möglichst wenig wehtut
  • wie oft soll man messen?
  • wann soll man messen? nur morgens? ( eher nicht...) 
  • Wie kann man mit den BZ-Teststreifen von der Krankenkasse auskommen?

Alles rund ums Blutzucker-Messen. damit Sie Ihre Werte verstehen und damit Ihnen Ihre Zuckerwerte helfen.

Termin: Donnerstag, 10. Juni von 19 - 21 Uhr

Libre bei Typ 2 Diabetes? Die Werte verstehen

2 Stunden mit Dr. Susanne Pusarnig

  • Den Libre selbst kaufen - ist das sinnvoll? 
  • Der Libre - das kleine Zuckermessgerät am Arm
  • Tipps fürs Setzen
  • 14 Tage lang den BZ beobachten
  • Wieso sind die Werte anders als bei der Messung am Finger?
  • Was kann man mit dem Libre alles beobachten?

Termin: folgt bald!



>